Naturgefahren Gletscher
Startseite News - Gefahren -  Inventar - Synthese - Risikomanagement - Kontakt -
 
 
 

Liste der Gletscher

 

Übersichts-Karten

    Bern
    Glarus
    Graubünden
    Obwalden
    Tessin
    Uri
    Waadt
    Wallis

Glacier de Saleina,  Orsières  (VS)

Gefahren:  

 

LK 1:25'000:  

1345

Länge:  

7.00 km  

Höhenlage:  

3900 - 1700 m

Fläche:  

6.00 km2  

Neigung:  

17o  (31%)

Detaillierte Angaben zum Gletscher (PDF-Format)

Schadenpotential:

Wasserfassung, Wanderwege

 

Beim Glacier de Saleina hatten sich wiederholt Wassertaschenausbrüche mit einem schnellen Ansteigen der Abflussganglinie ereignet.

 16./17. Juli 1969

Der Glacier de Saleina wurde am 31. November 1968 von Prof. Dr. H. Röthlisberger begutachtet. Mitte Juli 1969 ereignete sich ein Gletscherhochwasser welches an der orographisch rechten Gletscherseite ausbrach. Dank der rechtzeitigen Warnung und der Einleitung von Sanierungsmassnahmen konnten Einrichtungen der Kraftwerke Emosson SA geschützt werden. Während der Begehung vom 19. Juli 1969 (im Anschluss an das Hochwasser) wurde erkannt, dass sich eine Wassertasche von weit oben entleert hatte. Dieser See entstand durch das starke Aufwölben der Gletscherzunge während dem Gletschervorstoss. (VAW, 1969a)